Kategorien
Little Dragons RaceTirePits Wettkämpfe

Drachenbootregatta in Jessern

Am 21.07.2012 fand zum 11. Mal in Folge das Drachenbootrennen in Jessern am Schwielochsee statt. Bei ungewohnt gutem Wetter  fanden sich 28 Mannschaften aus verschiedenen Orten zusammen. Auch regionale Mannschaften aus dem Kreis Oder-Spree waren dabei – unter anderem die NCC Baudrachen, der Fließexpress und die Race Tire Pits.
Auch die Little Dragons waren dieses Jahr, zum zweiten Mal in Folge, wieder am Start. Mit reichlich Motivation und der tatkräftigen Unterstützung einiger Mitglieder der Pneumant Dragon Blossin, da viele Mitglieder der Little Dragons noch ihren Urlaub genossen, ging es in den ersten Vorlauf. Dieser wurde mit einer Zeit von 1:09.275 Minuten gewonnen. Der zweite Vorlauf sollte mit einer Zeit von 1:07.436 Minuten der Beste Lauf des Tages für die Little Dragons werden, bei welchem aber eine knappe Niederlage gegen die NCC Baudrachen in Kauf genommen werden musste.

Kategorien
Little Dragons PneumantDragon Wettkämpfe

11. Drachenbootregatta auf dem Schwielochsee

Little Dragon im A-Finale
Am 23.07.2011 fand in Jessern die 11. Drachenbootregatta auf dem Schwielochsee satt. Bei traditionell schlechten Wetterbedingungen gingen 18 Teams in der Mixed und 12 in der Open Klasse an den Start. Fürstenwalde war mit 4 Mannschaften in der Mixedkategorie vertreten. Erstmals gingen die Little Dragon, ein Team das aus einer Kooperation der BSG Pneumant Fürstenwalde mit dem Geschwister Scholl Gymnasium entstanden ist, in einem Erwachsenenrennen an den Start.
Schon im ersten Vorlauf bei sehr starken Wind und komplizierten Startbedingungen war das junge Team von seinen Trainern Sven Greyer und Karsten Petenati gut eingestellt und konnte mit 1,10:16 die viertbeste Vorlaufzeit erreichen. Hier zeigten sich auch schon die Favoriten mit dem Fliessexpress aus Berlin, den NCC Baudrachen aus Fürstenwalde und dem Kinderstübchen aus Prenzlau die jeweils um die 1,07 min fuhren. Mit abflauenden Winden wurden dann auch die Zeiten besser. Nach einem spannenden 2. Vorlauf hieß es dann abwarten für welchen Finallauf sich das