Kategorien
FüWaRace Little Dragons PneumantDragon RaceTirePits SpreeCoyoten Wettkämpfe

XIII. FüWaRace – Regattaplan

30_Mannschaften_Regattaplan_3-Vorläufe_3-Bahnen.xlsxDer Regattaplan für die 250m ist fertig und Ihr findet ihn weiter unten. Das NightRace wird wie gewohnt Freitagabend ausgelost. Wie im vergangenen Jahr wird die ca. 250 m Distanz wieder auf 3 Bahnen gefahren:
Jedes Team fährt drei Vorläufe und die gefahrenen Zeiten werden addiert. Nach der Addition der Zeiten erfolgt die Einteilung in die Rennklassen Premium, Sport und Fun. Die ersten 9 Teams fahren um den Premium Cup, die nächsten 9 um den Sport Cup und alle anderen Teams um den Fun Cup. Jeder dieser Vorläufe findet für jedes immer auf einer anderen Bahn statt, so dass jedes Team einmal auf Bahn 1, 2 und 3 fährt. Was wir nicht realisieren konnten war, dass jedes Team in jedem Vorlauf andere Gegner erhält. Zum einen war wichtiger, das jedes Team jede Bahn einmal befährt, zum anderen war uns ebenfalls wichtig, die Abstände zwischen den Rennen für alle Teams entsprechend annähernd gleich zu halten.
Nach den Vorläufen kommt ein Halbfinale, in dem die ersten 9 Mannschaften jeder Gruppe um die Startplätze im A, B oder C Finale kämpfen. Sind mehr als 9 Mannschaften in einer Gruppe, fahren die nächsten 9 Teams um die D, E und F Finalplätze und so weiter.

Kategorien
FüWaRace Little Dragons PneumantDragon RaceTirePits SpreeCoyoten Wettkämpfe

XIII. FüWaRace – Info

Plakat_2015_kleinLiebe Drachenbootsportfreunde,
auch in diesem Jahr hat alles reibungslos mit den Anmeldungen geklappt. Uns ist schon bewusst, dass in diesem Jahr und an diesem Wochenende der Citycup in Berlin und auch die Strausberger Drachenbootregatta stattfinden. Da die Nachwuchsteams eine wichtige Rolle spielen, legen wir den Schülercup (Freitag 19.06.2015, 11 bis 15 Uhr in den Klassenstufen 7-8, 9-11, 12-13), immer in Rücksprache mit den Schulen zum Jahresende fest. So sollen Konflikte mit Prüfungen, Ferien usw. vermieden werden. Ich denke, das ist gut gelungen, denn mit 17 Mannschaften haben wir eine Rekordbeteiligung. Mit 16 Teams beim Nachtrennen und 30 Teams über die 250 m am Samstag, sind wir gut aufgestellt. Naja und ich denke qualitativ ist für alle Leistungsklassen etwas dabei. Im Jahr eins nach „Hanschi“ müssen wir auch erst mal sehen, dass alles reibungslos klappt.