Kategorien
PneumantDragon Wettkämpfe

3. Drachenboot Indoorcup Strausberg

Nach vielen harten Trainings hieß es für das Team Pneumant Little erstmals zum Wettkampf außerhalb von Fürstenwalde anzutreten. Die jungen Sportfreunde zwischen 14 und 18 Jahren, die sich aus einer Kooperation der BSG Pneumant mit dem Geschwister Scholl Gymnasium zu einem Team gefunden haben fuhren am 22. Januar zum 3. Indoorcup nach Strausberg. Insgesamt gingen 12 Teams an den Start und lieferten sich über 40 spannende Rennen. Als sehr leichte Mannschaft war es schwer sich im Indoorwettkampf gegen die anderen Teams durchzustezen. Das jüngste Team kämpfte bei jedem Rennen und präsentierten sich, nicht nur beim Aufwärmen, als geschlossene Mannschaft. So qualifizierten sie sich für die Funklasse und nach 7 Rennen gab es Riesenjubel über den 4. Platz.
Die Mannschaftsleistung zeigt dass die beiden stolzen Trainer Sven Greyer und Karsten Petenati auf dem richtigen Weg sind und die BSG Pnemant e.V. in Zukunft weitere Kinder und Jugendliche an diesen Teamsport heranführen kann.

Kategorien
PneumantDragon SpreeCoyoten Wettkämpfe

2. Drachenboot Indoorcup Strausberg

Am 23. Januar war es endlich wieder soweit, unsere erste Regatta im Jahre 2010. Wieder starteten wir unsere Saison beim Indoorcup in Strausberg.
Kurz nach 15 Uhr viel der Startschuss. 42 spannende Rennen lagen vor uns. Die Startreihenfolge wurde dann vor Ort ausgelost. Da unser Teamcaptain kein gutes Losglück hatte, musste die Glücksfee Nine ran. Die das Team nicht enttäuschte. Da insgesamt 15 Teams an den Start gingen, hatten wir noch keinen Gegner. Dieser ergab sich erst aus den vor uns startenden Rennen. Schnell war aber unser erster Gegner gefunden, das Löschboot aus Fürstenwalde. Alt bekannte Gesichter, die wir nach ca. 10 Schlägen auf ihre Seite gedrückt hatten.
Nach dem Rennen hatte dann Hasi eine Märchenstunde veranstaltet und uns die Geschichte von „Struppi“ erzählt und bildlich dargestellt. Das hat vor allem dem Nachwuchs gefallen.
Unser zweites Rennen gewannen wir wieder und trafen somit wieder im dritten Rennen auf das Löschboot. Welches wir auch dieses mal wieder rüber drückten. Auch das vierte Rennen konnten wir für uns entscheiden.
Nach dem dann fast eine Stunde Pause war, begannen die Platzierungsrennen. Wir trafen im Sportfinale auf die SpreeCoyoten. Leider hatte uns dann in dem alles entscheiden Rennen unser Glück und unsere Siegessträhne verlassen. Wir mussten uns leider geschlagen geben und konnten nicht unseren ersten Platz vom Vorjahr verteidigen. In diesem Sinne den Coyoten Herzlichen Glückwunsch.
Nach dem wieder alles trocken gelegt war, ging es zur anschließenden Party. Die aber nicht so recht in Schwung kommen wollte und so ließ man ganz gemächlich den Abend ausklingen.

Kategorien
Little Dragons PneumantDragon SpreeCoyoten Wettkämpfe

1. Drachenboot Indoorcup Strausberg

Kurzfristig entschieden wir uns am 1. Indoorcup Strausberg teilzunehmen und mit 2 Teams an den Start zugehen. Zum einem mit den Pneumat Dragons und zum anderen mit dem Mix Boot Fürstenwalde. Dies bestand aus den Spree Coyoten, Schülern vom Schollgymnasium und den Pneumant Dragons.
Der Strausberger Indoorcup war mal eine Regatta bei der man ausschlafen konnte, denn das erste Rennen startete um 15 Uhr. Insgesamt fanden an diesem Tag 40 spannende Wettkämpfe zwischen 5 sek. und 1:38 min. statt.
Zwölf Teams gingen an den Start, das hieß für jedes Team ca. 7x ins Boot zu steigen und alles zu geben. Das Mix Boot lieferte sich in ihrem ersten Rennen gegen die Sparkasse Strausberg eine heiße Partie, die sie leider verloren.
Nach einigen personellen Umsetzungen, lief es dann aber besser und gewannen die nächsten Rennen. Die Pneumant Dragons hatten dagegen an diesem Tag eine Glücksträhne, denn wir gewannen das erste Rennen.
Dies zog sich wie ein roter Faden durch alle Rennen. Unsere Vorahnung vom Morgen wurde dann im Rennen 20 bestätigt, denn unsere beiden Teams mussten gegeneinander antreten, was dann die Pneumant Dragons gewannen. Im 28 Rennen wurde es dann für uns Pneumant Dragons ernst,
denn es ging um den direkten Einzug ins Finale. Dies bestritten wir gegen die Gielsdorfer Bulldogs. Was wir schlussendlich nach 15,13 sek. für uns entschieden.
Das Mix Boot dagegen musste sich noch von Rennen zu Rennen kämpften. Gegen 18.30 Uhr kamen dann die entscheidenden Wettkämpfe an diesem Tag. Es ging fürs Mix Boot dann im 38 Lauf um den Einzug ins Finale oder Platz 3. Mit den Gielsdorfer Bulldogs hatten sie einen starken Gegner und mussten sich dann ihnen geschlagen geben. Und so hieß es für unser Mix Boot, das an diesem Tag zum ersten Mal in dieser Konstellation zusammen gefahren war, Platz 3, was eine starke Leistung ist.
Und so stand dann auch für uns Pneumant Dragons der Gegner fürs Finale fest, die Gielsdorfer Bulldogs. Wir sammelten noch einmal an diesem Tag all unsere Kräfte und bestritten das Finale. Was wir dann in einer Zeit von 11,63 sek. gewannen. Somit konnten wir unseren ersten Sieg der neuen Saison 2009 feiern.
Aber nicht nur wir feierten, denn nach dem Finallauf feierten alle Teams mit einer riesen Wasserschlacht. Gegen 19 Uhr fand dann die Siegerehrung statt. Es gab nicht nur einen Pokal und eine Urkunde, sondern auch für den 1. Platz 10 Freikarten für Herta BSC. Nach dem wir uns alle wieder trocken gelegt hatten, gab es noch eine kleine Party, wo der Film gezeigt wurde, der den ganzen Tag über gefilmt wurde. Man konnte noch mal Revue passieren lassen und sich anschauen, was man geleistet hatte.